Alle News

Malteser Jugend: Neuwahlen in der Diözese Limburg

Am 7. Dezember trafen sich junge ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Malteser Hilfsdienstes in der Dienststelle Oestrich-Winkel, um die Weichen für die Jugendarbeit der Malteser im Bistum Limburg für die nächsten zwei Jahre zu stellen. Aus acht von insgesamt elf Standorten des Malteser Hilfsdienstes im Bistum Limburg kamen Jugendliche und Interessierte auf der jährlichen Diözesanjugendversammlung zum Erfahrungsaustausch zusammen. Auch die Wahl eines neuen Jugendführungskreises auf Diözesanebene stand auf dem Programm.

mehr

Junges Ehrenamt hat noch viel Luft nach oben

Laut einer Umfrage der Malteser unter jungen Menschen kann sich mehr als jeder Zweite vorstellen, sich ehrenamtlich zu engagieren – jeder Fünfte ist es bereits – und es hakt oft nur an einer Kleinigkeit. Überraschende Ergebnisse zum Tag des Ehrenamtes am 5. Dezember.

mehr

Der BBD mit Hund im Landkreis Limburg-Weilburg sagt DANKE!

Am 16. November übergab der Lions Club Limburg Goldener Grund dem Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund des Malteser Hilfsdienstes in Limburg-Weilburg eine Spende in Höhe von 2.000 Euro. Die Spendenübergabe fand in Kirberg statt, in der Schottener Wohn- und Pflegeeinrichtung, die regelmäßig vom BBD mit Hund besucht wird.

mehr

"Wohlfühlmorgen" in Limburg war voller Erfolg

17. November, Welttag der Armen: Auch in Limburg wurden die Malteser zum dritten Welttag der Armen aktiv und luden ein zu einem „Wohlfühlmorgen“ am 16. November. In ihren Räumen der Limburger Diözesan- und Regionalgeschäftsstelle boten die Malteser am 16. November bedürftigen Menschen ein Frühstück, eine Duschgelegenheit, ärztliche Begleitung, Mittagessen und vor allem viele offene Ohren. Dabei wurde der Malteser Hilfsdienst von zahlreichen Unternehmen in Limburg und Umgebung finanziell aber auch durch Sachspenden unterstützt.

mehr

Übung mit viel Rauch, Knallern und "verletzten" Personen

Am Dienstag, 12. November 2019, gab es im Rheingau an der alten Rheinhalle in Rüdesheim am Rhein ein Großaufgebot von Feuerwehr und Hilfsorganisationen. Die Anwohner staunten nicht schlecht über das Aufgebot an Einsatzkräften – und waren dann beruhigt, dass dies nur eine Übung war. Niemand war in Gefahr. Angenommen wurde ein Brand in der Rheinhalle.

mehr